See here our Terms & Conditions in English

  1. Geltung
    • Alle Leistungen und Angebote unterliegen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  2. Leistungen und Angebote
    • Sailing Circle bietet Leistungen an, die sich an Privatpersonen und Unternehmen richten. Diese Leistungen werden teilweise an Bord von Segelyachten erbracht.
    • Sailing Circle tritt nicht als Reiseveranstalter auf, weshalb die Angebote und Leistungen auch nicht dem Reisevertragsrecht unterliegen.
  3. Buchungen
    • Provisorische Buchungen, mündlich oder schriftlich können maximal 3 Tage gehalten werden. Buchungen werden von Sailing Circle (im folgenden abgekürzt SC) als unverbindlich gewertet, bis die Buchungsform ausgefüllt vorliegt. (Online Buchungsformular gilt als feste Buchung)
    • Feste Buchungen: Sobald die Buchungsform korrekt ausgefüllt und unterschrieben vorliegt.
    • Bestätigung: SC schickt nochmals eine Bestätigung nach Zahlungseingang.
  4. Bezahlung
    • bei einer Buchung eines Theoriekurses ist der ausstehende Betrag nach der Buchungsbestätigung auf das Konto von SC anzuzahlen, spätestens jedoch 14 Tage nach der Buchung. Die Zahlung wird nochmals per Email bestätigt.
    • bei einer Buchung eines Praxiskurses oder Törns ist eine nicht erstattungsfähige Anzahlung von 25% fällig. Die Restzahlung muss 8 Wochen vor Beginn der Leistungserbringung getätigt werden.
    • Wenn die Buchung innerhalb von 8 Wochen vor Beginn des Kurses getätigt wurde, ist die Gesamtzahlung fällig.
    • Wenn die Bezahlung innerhalb von 8 Wochen nicht getätigt wurde verschickt SC eine Erinnerung.
  5. Umbuchungen und Stornierung 
    • Wir behalten uns Preisänderungen und Programmänderungen in den von uns angegebenen Informationen und Angeboten bis zum vorliegenden Vertrag vor.
    • Buchungen können innerhalb von 14 Tagen nach Buchung und mehr als 8 Wochen vor Leistungserbringung kostenfrei umgebucht oder storniert werden. Eine Bearbeitungsgebühr von 5% des Kurspreises wird einbehalten.
    • Bei Buchungen, die nach 14 Tagen und mehr als 8 Wochen vor Erbringung der Leistung storniert oder umgebucht werden, wird eine Umbuchungsgebühr von 10% des Kaufpreises und eine  25 % Stornierungsgebühr des Kaufpreises fällig.
    • Bei Stornierung innerhalb von 8 Wochen, aber noch mindestens 2 Wochen vor Erbringung der Leistung werden 60% des Preises für den Auftraggeber fällig.
    • Bei Umbuchung innerhalb von 8 Wochen, aber noch mindestens 2 Wochen vor Erbringung der Leistung werden 30% des Preises für den Auftraggeber fällig.
    • Falls innerhalb von 14 Tagen vor Leistungserbringung eine Stornierung oder Umbuchung stattfindet, sind 100 % des Preises zu leisten, außer es gelingt SC den Platz neu zu verkaufen. In diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr von 35% des Kurspreises fällig.
    • Sollte ein Kurs unangekündigt nicht angetreten werden, verliert der Kunde den Anspruch auf eine Rückzahlung auch im Krankheitsfall.
    • SC empfiehlt eine entsprechende Reiserücktrittsversicherung.
  6. Kursdauer
    • Kursdauer für praktische Kurse ist zwischen 5 und 14 Tagen. Kursbeginn ist um 09:00 morgens. Kursende um 18 Uhr abends. Dies kann von Kurs zu Kurs variieren.
    • Wenn aus irgendeinem Grund der Kurs länger dauert, als geplant, und noch am gleichen Tag, aber zu späterer Stund endet, kann der Teilnehmer an Bord bleiben oder das Schiff verlassen. Falls dies eine nicht erfolgreiche Prüfung zur Folge hat, kann SC dafür nicht haftbar gemacht werden.
  7. Kurse mit Minderjährigen
    • SC bietet keine Kurs für Minderjährige an.
  8. Rücktritt oder Kündigung der Buchung durch SC
    • SC stellt für die Praxisangebote qualifiziertes Personal. Dabei ist der Skipper nach Seerecht ganzzeitig die höchste Autorität an Bord und seine Anweisungen von daher zu befolgen. Der Skipper des Schiffes ist berechtigt, jede seiner Ansicht nach geeignete Entscheidung zu treffen, die er für das Wohlergehen und die Sicherheit von Crew oder Schiff für notwendig erachtet, dies kann in letzter Konsequenz auch den Abbruch des Kurses bedeuten.
    • Bei vertragswidrigen Verhalten kann SC von der Vereinbarung zurücktreten, was den sofortigen Abbruch des Törns bedeuten kann.
    • Sollte ein oder mehrere Teilnehmer aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht in der Lage sein, an der gebuchten Leistung teilzunehmen, können die Teilnehmer von der Leistung ausgeschlossen werden. Auch hier ist SC berechtigt von der vereinbarten Leistung zurückzutreten.
    • In diesen Fällen der fristlosen Aufkündigung der vereinbarten Leistung steht SC der volle Betrag der Leistung zu.
  9. Reisekosten und Verpflegung für Praxis- und Urlaubstörns:
    • Außer anders angegeben, werden die Kosten für Verpflegung, Treibstoff und Liegegebühren durch die buchende Crew bezahlt. Dies wird in Form einer Bordkasse umgesetzt.
    • Kosten der Anreise sind nicht in den Kurs-/Törnpreisen inbegriffen. Sailing Circle kann jedoch bei der Anreise beratend zur Seite stehen.
  10. Verspätete Rückkehr des Schiffes
    • Falls eine zeitgerechte Rückkehr in den Zielhafen aus jeglichem Grund nur verspätet möglich ist, kommt SC für eventuell entstehende Mehrkosten einer Rückreise nicht auf.
    • Eventuelle Mehrkosten sind von der buchenden Person zu tragen.
  11. Allgemeines
    • Für den Kurs muss man nach dem Gesetzgeber des Landes volljährig sein.
    • Häfen im Ausland: Die Mitnahme eines gültigen Passes ist im Ausland vorgeschrieben, daher ist bei jedem Kurs ein Pass mitzuführen.
    • Zeit auf der See: Die Skipper werden den Schülern so viel Zeit auf dem Wasser wie möglich ermöglichen. Falls jedoch Wetterbedingungen oder andere Sachlagen den Skipper zwingen, im Hafen zu bleiben, da seiner Ansicht nach das Wohlergehen von Crew oder Schiff nicht gewährleistet ist, so obliegt diese Entscheidung ausschließlich dem Skipper.
    • Zertifikate: Die entsprechenden Zeugnisse für einen Kurs werden nur bei bestandener Prüfung entweder durch den DSV, die RYA oder die Segelschule selbst ausgehändigt, bzw. zugesandt. Die Entscheidung obliegt daher den entsprechend bevollmächtigten Prüfern.
    • Bei gecharterten Schiffen wird eine Kaution fällig. SC trägt diese Kaution. Entsteht am Schiff oder der Ausrüstung des Schiffes durch das Verschulden des Teilnehmers Schaden, so kommt der Teilnehmer für den entstandenen Schaden auf.
    • Pflichten an Bord: Von jedem Kursteilnehmer wird erwartet, dass er das Seinige dazu beiträgt, damit die Sauberkeit, Sicherheit und der hygienische Standard des Schiffes erhalten bleibt. Auch das tägliche Kochen wird von den Schülern abwechselnd übernommen, aber auch der Skipper beteiligt sich an den täglichen Aufgaben.
  12. Teilnahmevoraussetzungen
    • Segeln ist durch seine Natur eine unvorhersehbare Aktivität und in ihr inhärent daher ein gewissen Verletzungsrisiko.
    • Während einer Teilnahme an einem unserer praktischen Ausbildungen erkennt der Teilnehmer folgendes an:
      • Der Teilnehmer versichert mit Vertragsunterschrift, geistig, körperlich in der Lage an unseren Angeboten teilzunehmen.
      • Bei allen Segeltörns versichert der Teilnehmer weiterhin, dass er schwimmen kann (mindestens 15 Minuten ohne Hilfsmittel)
      • Der Teilnehmer ist sich des Risikos, das diese Sportart mit sich bringt, bewusst und übernimmt von daher auch die Verantwortung, sich diesem Risiko während eines Segeltörns auszusetzen.
      • Der Teilnehmer befolgt unter allen Umständen und zu jeder Zeit die Anweisungen der verantwortlichen Person / des Skippers.
      • Die Teilnahme an den praktischen Kursen und Segeltörns bei SC ist untersagt, wenn der Teilnehmer unter Einfluss von Drogen oder Alkohol steht, oder aufgrund anderer Umständen nicht fit für die sichere Teilnahme am Törn ist.
  13. Haftungsausschluss
    • Schadenersatzansprüche gegen den Auftragnehmer sind generell ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt.
  14. Haftung
    • Der Auftraggeber haftet für Schäden an der Yacht, soweit diese Schäden nicht durch die Versicherung der Yacht abgedeckt sind oder mit der Kaution verrechnet werden. Schäden, die mit der Kaution verrechnet werden, werden zu gleichen Teilen von allen Teilnehmern und dem Schiffsführer beglichen – unabhängig davon, wer den Schaden verursacht hat. Davon ausgenommen sind Schäden, die ein Teilnehmer mutwillig oder grob fahrlässig verursacht hat. In diesem Fall haftet der betroffene Teilnehmer alleine.
  15. Beschwerden
    Beschwerden richten sich immer an Michael Schneider, email: [email protected] und werden innerhalb von 7 Tagen bearbeitet.
  16. Datenschutz
    • SC versichert mit Ihren Daten jederzeit verantwortungsbewusst umzugehen und diese niemals weiterzugeben. Ihre Daten sind bei Sailing Circle sicher.
  17. Salvatorische Klausel
    • Sollten Teile dieser Geschäftsbedingungen unwirksam werden, so bleibt die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen unberührt.